Nastja – Die bloggende Mox

Nastja – The blogging Mox

Gezeichnete Katze mit einseitigen Audio-Cideo-Headset

Cyberempathy 
von E. F. von Hainwald

Sicherheit, Gleichheit und Einigkeit; Freiheit, Gerechtigkeit und Individualität Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft – oder auch nicht.

Cyberpunk V im Liegesessel vor dem Bücherregal und dem Buch CyberempathyWo beginnt Menschlichkeit und wo endet sie? Dies Fragen stellt E.F. von Hainwald in seinem Roman „Cyberempathy“. Ob er sie auch beantwortet? „Cyberempathie“ beginnt in einer utopischen Welt. Schon fast kitschig gut und perfekt wird das Leben des Protagonisten beschrieben. Umso grösser der Effekt als es dann sehr plötzlich „Bämm“ macht, und er sich in der Unterwelt wiederfindet, wo es um Leben und Tod, aber auch um Überleben und Menschlichkeit geht. Es ist Cyberpunk: Es gibt Implantate, Cyborgs, Genetik und Androiden. Und es gibt das Gassenleben und eine Oberschicht, Brutalität und Freundschaft, Gewalt und Liebe. Die Darstellung von den Polaritäten gelingt Hainwald sehr gut.

„Cyberempathy“ ist spannend, rasant, flüssig zu lesen, leicht verständlich geschrieben und hat eine fesselnde Story. Ich kann mir vorstellen, dass der der Schluss nicht alle zufriedenstellen wird. Ich persönlich fand diesen genial!

Es gibt ein-zwei Stellen in der Geschichte, wo ich die Handlung etwas unlogisch und konstruiert finde. Allzu Zweckmässig, um die Handlung in die gewünschte Richtung zu steuern. Manchmal fehlt mir die Tiefe bei Charakteren oder Hintergrundinformationen. Andererseits wäre das anders wohl nur schwer machbar gewesen, ausser man hätte es auf Kosten der Lesbarkeit viel umständlicher geschrieben. Ein minimaler Mangel, der das Lesevergnügen kaum trübt und durch die exzellente Darstellung der Hauptcharaktere mehr als aufgewogen wird.

Vor allem ist „Cyberempathy“ eine Liebesgeschichte, auch wenn man das nicht sofort erkennt. Eine sehr spezielle, die sogar unromantische Knochen wie mich überzeugen kann und die man so nicht alle Tage liest.

Wertung: 8/10 Künstlichen Körperteilen

Die letzten Rezensionen

Dark World von Laura Lam

Dark World von Laura Lam

Dark World  von Laura Lam  Im San Francisco der Zukunft schläft das organisierte Verbrechen nicht. Können zwei Zwillingsschwestern die Übernahme der Stadt durch die Mafia verhindern? Taema und Tila sind...

15. Juli 2022
Zur Rezension
Das Syndrom von John Scalzi

Das Syndrom von John Scalzi

Syndrom von John ScalziEin Triller in einer nahen Zukunft: In einer Welt, in der manche nur noch mit einem Roboter mit ihrer Umwelt agieren können, gilt es einen Mordfall aufzuklären.Ein...

26. Juni 2022
Zur Rezension
Cyberworld 1.0 – Mind Ripper

Cyberworld 1.0 – Mind Ripper

Cyberworld 1.0 - Mind Rippervon Nadine ErdmannIn der Cyberworld stiehlt der Mind RIpper die Geister von jungen Menschen. Eine Gruppe jugendlicher Zocker*innen gerät unbeabsichtigt auf seine Spur.Findet ihr manchmal Bücher...

30. Mai 2022
Zur Rezension
Maschinentrilogie – C. Capiti

Maschinentrilogie – C. Capiti

Maschinentrilogie (Updated)von Carmen Capiti Eine betäubte Frau landet auf dem Behandlungstisch von Sams illegaler Arztpraxis. Doch mitten in der OP erwacht die Frau aus ihrer Narkose und flieht. Der ursprüngliche Beitrag vom...

23. August 2022
Zur Rezension
Der Autor Philip K. Dick

Der Autor Philip K. Dick

Der Autor Philip K.Dick Eine Betrachtung über den Vater einer ganzen Palette von Erzählungen, welche als Vorlage für viele bekannte und erfolgreiche  (Cyberpunk-) Filme dienten.«Blade Runner» gilt als erste filmisches Umsetzung...

10. März 2022
Zur Rezension
Cyberempathy – von Hainwald

Cyberempathy – von Hainwald

Cyberempathy von E. F. von HainwaldSicherheit, Gleichheit und Einigkeit; Freiheit, Gerechtigkeit und Individualität Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft - oder auch nicht.Wo beginnt Menschlichkeit und wo endet sie?...

1. März 2022
Zur Rezension

Zurück zu

Literaturrezensionen