Nastja – Die bloggende Mox

Nastja – The blogging Mox

Gezeichnete Katze mit einseitigen Audio-Cideo-Headset

Tagebuch eines Killerbots
von Martha Wells

Ein Killerroboter gerät in viele knifflige und gefährliche Situationen, wo würde er doch viel lieber seine Lieblingsserien zum 200. Mal gucken würde.

In der fernen Zukunft hat sich die Menschheit in der gesamten Galaxis ausgebreitet. Interstellare Megakonzerne haben mithilfe von seelenlosen Kampfrobotern alles unter ihre Kontrolle gebracht. Einer dieser Bots wurde nun ausgemustert und soll ein Team von Wissenschaftlern auf ihren gefährlichen Missionen beschützen. Also ein denkbar schlechter Zeitpunkt für den Bot, um ein eigenes Bewusstsein zu erlangen und über die eigene Rolle im Universum nachzudenken.“

Es ist eine Ansammlung von kürzeren Geschichten, welche in einem Band zusammengefasst wurden und eine insgesamt eine abschliessende und zusammenhängende Geschichte bilden. Ein Killerbot der sich durch Zufall mit den mächtigen Mega-Konzernen der Gesellschaft anlegt, obwohl er sich doch lieber einfach um seine eigenen Belangen kümmern möchte. Doch erst muss er (oder sie?) raus finden was denn seine Belange ist, ausser dem Konsumieren von endlosen Seifenopern im galaktischen Streamingdienst.

Kurzweilig, spannend, actionreich und oberflächlich – und letzteres ist nicht abwertend gemeint. Das Buch von Martha Wells ist einfach leichte pure Unterhaltung und hat nicht den Anspruch mehr zu sein als es ist. In einer anderen Rezension habe ich gelesen, dass es „erstaunlich humorfrei“ sei. Das kann ich nicht nachvollziehen. Für mich war das Buch voller humoristischer Momente, wenn auch teilweise etwas subtil verpackt. Schon nur die selbstgewählte Bezeichnung Killerbot ist sehr sarkastisch… und offenbart gleichzeitig einen Einblick in dessen Selbstanschauung und in den Zwiespalt der Gefühlswelt. Zum einen sind Menschen nervig, weils Sie so schnell kaputt gehen und ineffizient sind, andererseits… so ganz ohne kann man dann doch nicht, auch wenn es lange dauert, bis der (die?) Killerbot das sich selber eingestehen kann.

Wertung: 8.5/10 Galaxon-Prime-Serien

Die letzten Rezensionen

Athos 2643 von Nils Westerboer

Athos 2643 von Nils Westerboer

Athos 2643 von Nils Westerboer Auf einer Fleischfarm auf einem Neptunmond kommt es in einer religiösen Gemeinschaft zu einem Todesfall. Wie konnte die alleskontrollierende KI das zulassen? Rüd Kartheiser ist...

2. April 2023
Zur Rezension
Shinigami von M. H. Steinmetz

Shinigami von M. H. Steinmetz

Shinigami von M. H, Steinmetz Shinigami von M. H. Steinmetz ist populärer Cyberpunk in Reinkultur mit allem was dazu gehört: Cyberware, Braindance, KI, Megacorpos und einer Menge Action. Dies ist...

11. Februar 2023
Zur Rezension
Otherland von Tad Williams

Otherland von Tad Williams

Otherland von Tad Williams  Otherland von Tad Williams zählt gemäss Wikipedia zum Cyberpunk-Genre und doch hat die Saga keine typischen Cyberpunk-Vibes, sondern ist was ganz Eigenes. Im 21. Jahrhundert gibt’s...

8. Januar 2023
Zur Rezension
Born von Kris Brynn

Born von Kris Brynn

Born von Kris BrynnIn den Megastädten Deutschlands ist die Nahrungsproduktion in den Händen einer religiösen, christlichen Sekte. Ein Noir-Thriller aus der nahen Zukunft.Nach einem grossen Krieg, der grosse Teile Deutschlands...

19. Oktober 2022
Zur Rezension
Dark World von Laura Lam

Dark World von Laura Lam

Dark World von Laura Lam Im San Francisco der Zukunft schläft das organisierte Verbrechen nicht. Können zwei Zwillingsschwestern die Übernahme der Stadt durch die Mafia verhindern?Taema und Tila sind siamesische Zwillinge die...

15. Juli 2022
Zur Rezension
Das Syndrom von John Scalzi

Das Syndrom von John Scalzi

Syndrom von John ScalziEin Triller in einer nahen Zukunft: In einer Welt, in der manche nur noch mit einem Roboter mit ihrer Umwelt agieren können, gilt es einen Mordfall aufzuklären.Ein...

26. Juni 2022
Zur Rezension