Nastja – Die bloggende Mox

Nastja – The blogging Mox

Gezeichnete Katze mit einseitigen Audio-Cideo-Headset

«Wie ein Mox-Streetkid zu den Nomads gelangte» 

Der erste Versuch einer Cyberpunk-Kurzgeschichte von Nastja, der Mox im Rahmen eines Forenspiels.  

Publiziert am 1.3.2020 im Cyberpunk-Forum.com im Rahmen eines Foren-RPG-Spiels mit 3 Forenfraktion (Corpos, Nomads und Streetkids). Die Geschichten dienten als Propagandatexte und ab Teil 2 ist immer eine Filmanspielung dabei.

Lieferwagen fährt Richtung Sonnenaufgang auf einer Landstrasse in die Badlands.

Es schien ein lohnender Kunde zu sein. Wohlhabend aber nicht reich, gepflegt aber keine Schickimicki-Kluft, einladendes lächeln… und er bezahlte gut und im Voraus für die ganze Nacht. Das versprach eine runde Sache und die Nacht wurde durchaus sehr befriedigend für alle Seiten. Es wurde früh morgens, als wir in seinem Camper dann zum schlafen kamen.

Die Sonne stand schon hoch am Himmel, als ich mit einem Brummschädel wieder aufwachte und die ganze Welt schwankte. Hatte ich soviel gesoffen? Es dauerte eine Weile, bis ich merkte: Weder dass Brummen noch mein Schädel stammte von mir, sondern vom Camper und dem Konvoi aus unterschiedlichsten Fahrzeugen, in welchem er fuhr – mitten im Niemandsland!

«Hey Kleine» meinte mein Kunde «ich habe beschlossen dich zu behalten»….

Was dann folgte wäre eine längere Geschichte, doch schlussendlich habe ich mich vorerst mehr oder weniger freiwillig den Nomads angeschlossen. Die Wahl zwischen einem Strick um den Hals oder dem Dableiben machte mir diese Entscheidung recht einfach. Und es ist gar nicht so schlecht, wenigstens motzt niemand hier rum, weil ich nicht einparken kann und Verkehrsregeln interessieren hier keine Sau. Das einzige Problem ist, dass wir oft in den Badlands unterwegs sind und das sind keine geteerten Wege und Strasse! Das rumlaufen auf dem Wüstenboden in High Heels muss ich definitiv noch üben…

Zurück zu

Novelle